Presse und Events

Für das Presse-Archiv oder die Eingabe von Veranstaltungen in die Zentrale Veranstaltungsdatenbank der Stadt Brandenburg an der Havel nutzen Sie bitte den Login links.

Webeinträge

Für die Bearbeitung Ihres Webeintrags klicken Sie bitte auf denn Button und Loggen Sie sich dort ein.

Lilienthal Ausstellung in Stölln

Otto-Lilienthal-Verein Stölln

Pionier der Luftfahrt

Auf dem Gollen­berg bei Stölln be­gann Otto Lilien­thal als erster Flieger der Mensch­heit mit seinen Ver­suchen.

 

Über 20 Jahre lang beo­bachtete er den Flug von Störchen und träumte vom Fliegen. Bereits 1891 voll­führte Lilien­thal den ersten Flug der Mensch­heits­ge­schichte. Mit seinem selbst­ge­bauten Flug­ap­pa­rat über­wand er eine Strecke von 20 Metern und be­gründete somit das Zeit­alter des Menschen­flugs.

1893 zog es Otto Lilien­thal in das Havel­land. Auf der Suche nach einem ge­eigneten Flug­ge­lände führte ihn sein Weg in die Rhinower Berge wo er die optimalen Ge­ge­ben­heiten vor­fand. Seit 1894 war seine Start­bahn der Gollen­berg bei Stölln, un­weit der Rhinower Berge. Durch die Weiter­ent­wick­lungen an seinen selbst­ge­bauten Flug­ap­paraten ge­langen ihm Flüge bis zu 250 Meter Distanz.

Am 9. August 1896 stürzte Otto Lilienthal am Gollen­berg tödlich ab. Der Sturz aus 17 Meter Höhe be­schädigte seine Wirbel­säule so schwer, dass auch eine Not­ope­ration in Berlin keinen Er­folg hatte.

Heute er­innern ein Ge­denk­stein, an der Ab­sturz­stelle und eine Skulp­tur, die Wind­harfe, an den Pionier der mo­dernen Luft­fahrt.

Am Fuße des Gollen­berges kann die "Lady Agnes" be­sichtigt werden. Das, nach Lilien­thals Frau be­nannte, Flug­zeug des Typs Iljuschin IL-62 be­her­bergt die bis­lang einzige Aus­stellung über die Luft­fahrt der ehe­maligen DDR.

mehr lesen weniger lesen

Flugzeug IL 62

Nach einer spek­taku­lären Lan­dung im Ok­tober 1989 hier auf dem ältesten Flug­platz der Welt be­findet sich heute in der IL 62 „Lady Agnes“ eine Aus­stellung über die Ge­schichte der DDR Flug­ge­sell­schaft „INTER­FLUG“, die die Historie weiter­leben lässt. Eine be­sondere At­trak­tion: Im Heck der „Lady Agnes“ be­findet sich ein Standes­amt für alle „Heirats­willigen“.

Luftfahrtgeschichte in Stölln

Das neue Lilien­thal-Centrum be­greift sich als Ort der In­spiration, In­formation und der spiele­rischen Lehre zur Flug­tech­nik, wie Otto Lilien­thal sie be­gründet hat.

Durch das Lilienthal-Centrum ist eine Ein­richtung ent­standen, durch die es möglich wird, das Erbe Lilien­thals zu be­wahren und zu prä­sen­tieren. Die Aus­stellung be­fasst sich mit den unter­schiedlichen Sta­tionen seiner Ge­schichte. Vom Vogel­haus über "die Werk­statt", die Ge­schichte der zwei Brüder Lilien­thal und ein Lexikon der Luft­fahrt wandelt der Be­sucher auf den Pfaden Lilien­thals.

Klick auf die Nadel, um die Navigation zu starten.

Lilienthal-Centrum Stölln

Otto-Lilienthal-Straße 50
14728  Gollenberg
Tel. 033875 - 90690
info@otto-lilienthal.de
https://www.otto-lilienthal.de

Copyright 2019 STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH. All Rights Reserved.