Presse und Events

Für das Presse-Archiv oder die Eingabe von Veranstaltungen in die Zentrale Veranstaltungsdatenbank der Stadt Brandenburg an der Havel nutzen Sie bitte den Login links.

Webeinträge

Für die Bearbeitung Ihres Webeintrags klicken Sie bitte auf den Button und loggen Sie sich dort ein.


Zimmer­vermittlung

Für die Meldung freier Zimmer in der Zimmervermittlung klicken Sie bitte auf den Button und loggen Sie sich dort ein.

DE
2 °C
Quelle: openweathermap.org

Detailansicht von Veranstaltungen in Brandenburg an der Havel

Zurück

Bollmann-Tour

Führung

Fritze und Agnes Bollmann

Johann Friedrich Andreas Bollmann erblickte am 7. Mai 1852 als Sohn eines Leinewebers in Salbke bei Magdeburg das Licht der Welt. Er lernte das Haare- und Bärteschneiden und war mit 23 Jahren Barbiergehilfe in der Ritterstraße 23. Doch schon nach einem Jahr verließ er Brandenburg und begab sich auf Wanderschaft, um dann 1879 wieder in die Havelstadt zurückzukehren. 1882 eröffnete er sein eigenes Barbiergeschäft in der Mühlentorstraße 17a und konnte nun endlich seiner Braut etwas Ordentliches vorweisen und anbieten. Agnes stammte aus kleinbürgerlichen Verhältnissen und brachte ein Kind mit in die Ehe. Doch das hinderte Fritze nicht, mit ihr weitere 10 zu zeugen, von denen allerdings nur drei überlebten. Der Verlust und finanzielle Nöte ließen ihn zunehmend verzweifeln. So war der Weg zum Alkohol nicht fern und Fritze ertrank Kummer und Gram. Das veränderte sein Wesen zu einer sehr leicht reizbaren und cholerische Person. Die Kinder Brandenburgs nutzten seine aufbrausende Art aus und ärgerten ihn. Allein schon „Hallo Fritze Bollmann! Guten Tag Fritze Bollmann!“ brachten ihn in Rage und er stob mit Rasierschaum am Pinsel aus seinem Geschäft und jagte den Kindern hinterher. Irgendwann muss er einem Kunden erzählt haben, dass er beim Angeln in den Domstreng gefallen sei. Nun hatten die Kinder ein gefundenes Fressen, um Fritze mit einem Lied zu verspotten. Der arme gebeutelte Mann war bis ins Mark getroffen. Er wehrte sich mit allen Mitteln, doch das Lied, das Kaufmann Friedrich Hollerbaum sogar auf eine Postkarte druckte, war bereits in aller Munde. Fritze starb mit nur 49 Jahren an Zungenkrebs im Stadtkrankenhaus, in der heutigen Fouqué Bibliothek, und liegt auf dem Altstädtischen Friedhof begraben. Er wurde ungewollt zum Stadtoriginal, während die kreativen Strophendichter oder doch lieber, die frechen Gören, bis heute unbekannt blieben.

Wir bitten um Voranmeldung unter 01626314143 oder gewandetefiguren@gmx.de

Preise für den Bollmann-Bummel:

Erwachsene: 12,00 €
Kinder bis 8 Jahre frei

Kontakt

Tel. 0176/623 357 95

Veranstalter

Dr. Christian Heise
Packhofstraße 26
14776 Brandenburg an der Havel

Preise

12,00 € normal

Veranstaltungsort

Neustädtischer Markt
Neustädtischer Markt 14776 Brandenburg an der Havel

Navi starten

Zurück

Zurück

Copyright 2020 STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH. All Rights Reserved.