Presse und Events

Für das Presse-Archiv oder die Eingabe von Veranstaltungen in die Zentrale Veranstaltungsdatenbank der Stadt Brandenburg an der Havel nutzen Sie bitte den Login links.

Webeinträge

Für die Bearbeitung Ihres Webeintrags klicken Sie bitte auf den Button und loggen Sie sich dort ein.


Zimmer­vermittlung

Für die Meldung freier Zimmer in der Zimmervermittlung klicken Sie bitte auf den Button und loggen Sie sich dort ein.

4 °C
Quelle: openweathermap.org

Fashion House

City Blog

(Kommentare: 0)

Fashion House

 

Das Unternehmen – das Besondere

Individuell und farbenfroh: Die Kleidung im Fashion House fällt sofort ins Auge. Und das, obwohl das Geschäft in der Kurstraße 73 nicht mitten im Zentrumstrubel liegt. 2003 ist Marion Borchert mit ihrer Boutique dorthin umgezogen. Fünf Jahre lang betrieb sie ihren Laden am Neustädtischen Markt, bis Bauarbeiten den Standort unattraktiv machten. „Eigentlich sollte es hier nur vorübergehend sein“, sagt Marion Borchert. „Aber es wurde so gut angenommen, dass es jetzt eine Dauerlösung ist.“ „Die Kundinnen finden es toll, dass der Laden in der Nebenstraße liegt, dass sie in Ruhe, fernab vom Gewusel, zu uns kommen können“, weiß die Geschäftsfrau.Doch selbstverständlich zieht vor allem die ausgefallene Mode die Frauen ins Fashion House. „Hier ist nichts einfach nur von der Stange und fertig“, sagt Marion Borchert. Stattdessen gibt es originelle Stücke für modebewusste Frauen ab 25 Jahre. Zu den Markenhighlights zählen dabei Monari, MAC, Tramontana, iSilk oder Smith & Soul. Ergänzt wird das Sortiment um passende Schuhe und Accessoires wie Taschen, Gürtel oder Schmuck. Das Angebot wirkt dabei nicht nur von sich aus, sondern wird zudem extrem schick präsentiert. Denn das Fashion House hat mehr etwas von einem stilvollen Wohnraum als von einem Bekleidungsgeschäft. Vintagemöbel, auffällige Lampen und exotische Dekoration machen das Stöbern zusätzlich zum Erlebnis.

Die Unternehmerin – die Person

Mode ist Marion Borcherts Leben. Schon früh wollte sie Kleidung für Damen schneidern. In der DDR nicht einfach so machbar, deswegen arbeitete sich Marion Borchert Schritt für Schritt vor, um sich ihren Traum zu erfüllen: von der Bekleidungsfacharbeiterin über die Änderungs- bis hin zur Damenmaßschneiderin. Nach der Wende war dieser Beruf nicht mehr nachgefragt und so erfand sich Marion Borchert neu und wechselte in die Hotellerie. „Mir ist die Kommunikation ganz wichtig. Ich bin einfach keine Bürofrau“, sagt Marion Borchert über diesen Aufgabenbereich. „Es hat mich immer gelockt, in meinen Beruf zurückzukehren“, verrät sie jedoch. Deswegen fing Marion Borchert einige Jahre später als Verkäuferin in einem Modefachgeschäft an. Dabei reifte der Wunsch, sich selbstständig zu machen, beständig in ihr heran. Mit der Eröffnung vom Fashion House 1998 hat sie sich ihren Traum erfüllt – und liebt den Laden heute wie am ersten Tag. „Das Geschäft ist wie unsere zweite Wohnstube“, sagt Marion Borchert. Seit sechs Jahren ist ihre Tochter Diana mit im Unternehmen. Sie bringt ihre Erfahrung als Visual Merchandiser mit und wird das Fashion House voraussichtlich später übernehmen. „Es ist schön, dass es in der Familie bleibt“, freut sich die Chefin.

Produkte – Dienstleistungen – Lösungen

„Ich habe berufsbedingt schon einen anderen Blick auf Kleidung“, sagt Marion Borchert. Als Damenmaßschneiderin kommt es ihr neben der Kreativität vor allem auf die hochwertige Verarbeitung der Ware an. Beim Einkauf schaut die Fachfrau gezielt auf Qualität und bewusst auf neue Trends. So ist momentan vegane Mode sehr im Kommen, verrät sie. Darüber hinaus wissen die Kunden zu schätzen, dass ihr geschulter Blick für Figur und Passform ihnen auch in der Beratung zugutekommt. „Die fachgerechte Beratung ist ganz wichtig“, sagt Marion Borchert. Nicht ohne Grund halten so viele Kunden dem Fashion House seit 22 Jahren die Treue. Marion Borchert ist ihnen unheimlich dankbar und sagt: „Nur gemeinsam konnten wir das schaffen. Unsere lange erfolgreiche Geschichte haben wir vor allem Ihnen zu verdanken. Ohne Sie wäre all das nicht möglich gewesen.“

Text/Foto Antje Preuschoff

mehr lesen weniger lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 7 und 9?
Copyright 2020 STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH. All Rights Reserved.