Presse und Events

Für das Presse-Archiv oder die Eingabe von Veranstaltungen in die Zentrale Veranstaltungsdatenbank der Stadt Brandenburg an der Havel nutzen Sie bitte den Login links.

Webeinträge

Für die Bearbeitung Ihres Webeintrags klicken Sie bitte auf denn Button und Loggen Sie sich dort ein.


Zimmervermittlung

Für die Meldung freier Zimmer in der Zimmervermittlung klicken Sie bitte auf denn Button und Loggen Sie sich dort ein.

20 °C
Quelle: openweathermap.org

Brillenstorlet

City Blog

(Kommentare: 0)

Brillenstorlet

 

Das Unternehmen – das Besondere

Den bestmöglichen Seherfolg für jeden Kunden erreichen, das ist das Ziel vom Brillen Storlet-Team. Jacqueline und Mike Nicolai haben das Unternehmen 2006 in Magdeburg gegründet und mittlerweile in verschiedenen Städten Filialen eröffnet. 2014 kam das Geschäft in der Brandenburger Bahnhofspassage 4 dazu. „Uns ist ganz wichtig, dass der Kunde das bekommt, was er auch wirklich benötigt“, sagt Anika Kollatsch, die die Filiale in Brandenburg führt. Deswegen erfasst das Team im Brillen Storlet die Bedarfe der Kunden ganz genau. Mit Hilfe von Gesundheits-Scans werden individuelle Sehprofile erstellt. Zusätzlich werden spezielle Anforderungen an die Augen, wie etwa häufige Bildschirmarbeit, abgefragt. So kann die Sehhilfe optimal auf den Kunden zugeschnitten werden. Weil Brillen aber eben nicht nur Sehhilfen, sondern auch Ausdruck der Persönlichkeit und modisches Statement sind, hat Brillen Storlet eine große Auswahl an Fassungen zu bieten. Schicke Brillen für Jeden zum fairen Preis ist dabei die Devise. Neben dem eigenen Label, das auch nur in den Storlets erhältlich ist, gibt es Designs von namhaften Herstellern wie Ray Ban, Kioto Nakamura, Daniel Hechter, Emporio Armani oder HIS. Kontaktlinsen oder Lupen sowie Zubehör wie Reinigungsmittel oder Etuis gehören selbstverständlich ebenfalls zum Angebot.

Der Unternehmer – die Person

Augenoptikermeisterin Anika Kollatsch ist 2014 von Magdeburg nach Brandenburg gezogen, um das Geschäft hier zu eröffnen. Vom ersten Tag an konnte sich das Team über guten Zuspruch freuen. „Durch unsere lockere und offene Art können wir überzeugen“, weiß die Filialleiterin. Mit den Gesellen Angelik Gutschmidt, Timo Kabitzki und Liane Tomaschewski hat Anika Kollatsch nur Fachkräfte an Bord. „Wir sind stolz darauf, dass wir alle ausgebildete Augenoptiker sind. Denn die Gesundheit unserer Kunden liegt uns am Herzen“, betont sie. Mit der Auszubildenden Stine Gutrich wächst die nächste Fachkraft bereits heran. Angelik Gutschmidt, stellvertretende Filialleiterin, hat sich darüber hinaus in den vergangenen drei Jahren auf die so genannte Kinderoptometrie spezialisiert – ein besonders Angebot, mit dem eine wesentlich Lücke in Brandenburg geschlossen wird. Sensibel und altersgerecht überprüft die Optikerin bei Kindern, ob es Probleme beim Sehen gibt. Die Eltern sind dankbar, denn hinter Auffälligkeiten beim Lernen oder Symptomen wie Kopfschmerzen und sogar Inkontinenz können Fehlsichtigkeiten stecken. Angelik Gutschmidt nimmt sich viel Zeit für die Kinder, um die Probleme gut und nachhaltig beheben zu können.

Produkte – Dienstleistungen – Lösungen

Hochwertige Gläser gibt es im Brillen Storlet zum Festpreis. Jeder Kunde erhält zur Sehstärkenregulierung auf jeden Fall Kunststoffgläser mit voller Veredelung, statt wie sonst üblich jedes Detail zum besseren Glas zusätzlich bezahlen zu müssen. Bei spezielleren Anforderungen hat Brillen Storlet aber ebenfalls modernste Lösungen parat. „Manchmal reichen auch die kleinen Dinge, um ein optimales Ergebnis zu haben“, ist den Profis bewusst. Wie etwa mit Blaufiltergläsern, die das schädliche Licht von Monitoren und Handys dimmen. Bei der Suche nach der richtigen Fassung ist Individualität dann genauso wichtig, wie beim Glas selbst. „Wir sind ein modernes Team, das gern passgerecht berät“, sagt Anika Kollatsch. Sollte dann doch einmal etwas gewünscht werden, was nicht unmittelbar vor Ort erhältlich ist, ist das kein Problem. „Das ist der Vorteil des Unternehmens. Wir können in anderen Filialen eine Fassungsauswahl zusammenstellen lassen.“ So fortschrittlich wie bei den Sehhilfen ist das Team in der Terminvereinbarung. Die sind ohne Probleme online buchbar. Spontan vorbeizuschauen, geht dennoch immer. Nur im Bereich der Kinderoptometrie empfiehlt Angelik Gutschmidt Terminabsprache. Damit sie sich ausreichend Zeit für die Kleinen nehmen kann.

Text/Foto Antje Preuschoff

mehr lesen weniger lesen

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 1 und 8?
Copyright 2020 STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH. All Rights Reserved.